Veranstaltungen - Schloßgut Rathsmannsdorf

Von der Vision zum Grand Opening


Vom Kindheitstraum zu einem richtigen Schloß und das in einer Rekordzeit seit Mitte 2012, so könnte man die Vision von Schloßeigentümer Roland Kaupa beschreiben, der eigentlich für sein Unternehmen nur auf der Suche nach neuen Büroflächen war.



Ein Schloß aus dem Dornröschenschlaf zu wecken ist natürlich mit viel Aufwand, Kosten und einer großen Portion Kreativität verbunden, damit es auch ein Schmuckstück wird, weiß Roland Kaupa zu berichten, es gibt nichts Schöneres, als in historischen Mauern kreativ zu sein. Nach dem Kauf der Vorburg 2012 und darauf der Jagdburg 2014 war die erste Priorität die Sanierung und Erhaltung des G'stüts und in Folge die Weiterentwicklung der Jagdburg. Kaupa verstand es perfekt, bei der Sanierung des G'stüts Historie mit modernster Technik gekonnt zu vereinen und dabei auch ein großes Augenmerk auf Details zu legen.

Dieser hochwertigen Linie ist Roland Kaupa auch bei den kulinarischen Köstlichkeiten rund um das Grand Opening treu geblieben und präsentierte den Sternekoch Andi Schweiger, der mit seinem Team ein kaiserliches 5-Gänge Menü für die rund 150 geladenen Gäste in der schloßeigenen Küche zauberte. Passend hierzu hatte Kaupa natürlich auch an das perfekt abgestimmte Unterhaltungsprogramm mit Moderator und Entertainer Jörg Knör gedacht, der es ausgezeichnet verstand, die Gäste zwischen den einzelnen Gängen zu unterhalten. Jörg Knör nutzte gleich die Gelegenheit zum Live-Interview mit Andi Schweiger direkt aus der Schloßküche, das die Gäste gespannt über die zahlreichen Bildschirme via Kameraübertragung im G'stüt verfolgten.

Aber nicht nur auf das fast 400m² große G'stüt war die Veranstaltung begrenzt, der Schloßherr hatte neben der Schloßfassade auch den kompletten Innenhof mit Herrenhaus in ein traumhaftes Ambiente unterschiedlicher Lichteffekte und Farben tauchen lassen. Neben einer Champagner- und Cocktailbar, war auch an eine großzügige Lounge mit direktem Blick auf das Schloß gedacht, von der aus die Gäste das krönende Abschlussfeuerwerk betrachten konnten, das letztlich den Dornröschenschlaf des Schloß Rathsmannsdorf für immer beenden sollte.Dass hiermit eine beeindruckende Örtlichkeit für hochwertige Veranstaltungen aller Art geschaffen wurde, bekam der Schloßeigentümer nicht nur einmal an diesem Abend zu hören, was Kaupa sichtlich sehr freute, klar das Grand Opening war erst der Anfang.



HINWEIS!

Diese Seite benutzt Cookies oder ähnliche Technik.Wenn Sie Ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie dieser Nutzung zu. Mehr erfahren (Datenschutz)

OK